Toilettentrainer – Töpfchen oder Toilettenaufsatz

Toilettentrainer – Töpfchen oder Toilettenaufsatz: zu dieser Frage möchten wir dir hier Infos geben. Im Folgenden siehst du, welche Toilettentrainer Varianten es gibt. Ob Töpfchen oder Toilettenaufsatz lässt sich aber nicht pauschal sagen. Weiter unten findest du deswegen Fragestellungen und Überlegungen, die dir bei der individuellen Entscheidung helfen.

Toilettentrainer – Töpfchen oder Toilettenaufsatz: die Varianten gibt es

Toilettentrainer – Töpfchen oder Toilettenaufsatz: was ist wann passend?

Tipp: zu jeder Variante findest Du noch ausführlichere Infos in den Testsieger Artikeln

Bei der Frage nach Töpfchen oder Toilettenaufsatz als Toilettentrainer kommt es auf das Alter (und somit die Größe) deines Kindes an. Zudem hat jede Toilettentrainer Variante objektive Vor- und Nachteile in der Handhabung. Die wichtigsten Kriterien bei der Wahl Deines Toilettentrainer Produkts liegen aber bei deinem Kind selbst. Bei seiner individuellen Entwicklung und seinen Empfindungen. Ist es ängstlich, ist es schon sehr selbstständig, ahmt es euch als Erwachsene gerne nach etc.



Zu Amazon*

Dein Kind ist noch sehr jung / klein und ggf. auch noch ängstlich bei der großen Toilette

➤ Unser Toilettentrainer Tipp: das Babytöpfchen*
Da das Töpfchen niedrig ist hat Dein Kleines beim Drücken einen festen Stand mit den Beinen auf dem Boden und fühlt sich sicher. Kauf nur nicht das niedrigste Töpfchen! Sonst ist es schnell zu tief und Dein Kind kann nicht mehr optimal sitzen. Gut sind Sets wie das unten vorgestellte Hippo Set.



Zu Amazon*


Zu Amazon*

Dein Kleines ahmt euch als Erwachsene schon gern nach?

➤ Unser Toilettentrainer Tipp: Lerntöpfchen* oder Toilettentreppe*
Dann ist ein Toilettentrainer in Form eines Lerntöpfchens oder einer Toilettentreppe eine gute Idee. Beim Lerntöpfchen hat Dein Kind seine eigene kleine Toilette und ist entsprechend stolz. Zudem wird es – je nach Modell – mit Musik animiert, das Töpfchen zu benutzen. Nachteil für Dich ist, dass das Lerntöpfchen natürlich keine Spülung hat und entleert werden muss.

Bei der Toilettentreppe kann es schon bald selbständig wie die Großen auf die richtige Toilette gehen, was das Selbstbewusstsein fördern kann. Zudem kannst Du danach einfach spülen – was für Dein Kind auch richtig spannend sein kann. Manche Kleinkinder haben dagegen erst einmal Angst vor der Spülung und vor der hohen Toilette.
 
 
 
 


Zu Amazon*

Wenn Dein Kind schon größer ist, dass es sicher sitzt und nicht (mehr) ängstlich bei der großen Toilette ist

➤ Unser Toilettentrainer Tipp: Toilettenaufsatz *
Dann versuch mal einen Toilettenaufsatz. Je nachdem braucht Dein Kleines einen Hocker vor dem Klo, um hinaufzuklettern. Dann kann es mit dem Kindersitz aber gut auf dem Klo sitzen und kann nicht hineinrutschen. Es gibt 2 Möglichkeiten: 1. eine Auflage (die Du auch für unterwegs perfekt gebrauchen kannst) und 2. einen Klositz mit integriertem Kindersitz.
 

Extra Tipp Toilettentrainer: Töpfchen und Toilettenaufsatz in einem

Die folgenden 3 Produkte sind auf den ersten Blick normale Töpfchen, bieten jedoch alle einen herausnehmbaren Toilettenaufsatz. Mit dem Hippo Set und dem Mattel Fisher-Price Ducky Töpfchen habt ihr zudem noch eine Fußbank während uns beim Baby-Walz Toilettensitz Frosch begeistert, dass dieser mit Griffen zum Festhalten versehen ist.

 

Toilettentrainer – Töpfchen oder Toilettenaufsatz: ➤ Fazit

Den pauschal perfekten Toilettentrainer gibt es nicht. Viele fangen mit einem kleinen Babytöpfchen an, beobachten ihr Kind, wie es darauf reagiert, wenn man selbst auf die große Toilette geht und entscheiden sich dann für ein Lerntöpfchen oder einen Toilettentrainer in Form einer Toilettentreppe. Ist das Kind sicherer, ist ein Kinder WC Sitz perfekt, da er wenig Platz wegnimmt, leicht zu reinigen ist und für unterwegs mitgenommen werden kann.
 
 
 

Kommentare sind geschlossen.